Sliderbild original
„Muzika yacu, Ubuzima bwacu“

[Sprichwort aus Ruanda]

Beat Rink

Beat Rink ist in Basel aufgewachsen und seit 1983 mit Airi Rink verheiratet. Zusammen haben sie drei erwachsene Kinder. Nach einem Universitätsabschluss in Germanistik und Geschichte absolvierte er ein Theologiestudium - beide an der Universität Basel. 1993 wurde er zum Pfarrer der  evangelisch-reformierten Kirche ordiniert, wo er seit Jahren ein Mandat als Kulturbeauftragter (Basel-Stadt) innehat. Seine vollzeitliche Tätigkeit gilt der - von ihm und seiner Frau Airi 1985 gegründeten - Musikerbewegung "Crescendo" sowie anderen Initiativen unter professionellen Künstlern. "Crescendo" ist weltweit aktiv. Die damit verbundenen Aufgabenbereiche sind vielfältig.

Schwerpunkte der letzten Jahre waren die Förderung eines weltweiten Netzwerks unter professionellen Musikern (Klassik und Jazz) und lokaler Crescendo-Initiativen, die Organisation von Konferenzen, Konzerten und Festivals sowie die Förderung und Umsetzung neuer Ideen im Schnittbereich von Theologie und Kunst („Kirche kreativ“, "Crescendo Jazz“, „Nacht des Glaubens. Festival für Kunst & Kirche“ usw.)

Beat Rink ist u.a. Autor verschiedener Bücher, Herausgeber der Publikationen des Steinway-Cheftechnikers Franz Mohr und daneben auch schriftstellerisch tätig (www.beatrink.ch).

Sie können helfen:

Eine Patenschaft für ein Waisenkind zu übernehmen,ist die persönlichste Möglichkeit, Hilfe zu geben. Wenn Sie Fragen zur Patenschaft und anderen Hilfsoptionen haben oder weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich einfach direkt an uns.

Neben dringend benötigter finanzieller Hilfe, können Sie sich auch aktiv beteiligen.

mehr erfahren

Konzerte

In Ruanda gab es bis August diesen Jahres noch kein klassisches Kammermusikkonzert. Durch das Goethe-Institut in Kigali haben wir bei unserem Besuch im Sommer zwei öffentliche Konzerte gegeben, die begeistert aufgenommen wurden. Das eine fand in einem Hotel (Hotel Serena) statt und das andere in dem Theatersaal des Goethe-Instituts. Auch weiterhin sind Konzerte in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut geplant.

mehr erfahren

Sie können uns unterstützen:

Neben dringender finanzieller Hilfe, die wir benötigen können Sie sich auch aktiv beteiligen:

  • Sie können selber Benefizkonzerte für „Music Road Rwanda“ organisieren
  • Sie können uns Instrumente, Notenmaterial, Saiten, Stimmgeräte, Metronome usw. die Sie nicht mehr brauchen an uns schicken
  • Wenn Sie Musiker sind, können Sie gemeinsam mit uns oder Freunden vor Ort in Kigali unterrichten
  • Sie können einem Waisenkind helfen, indem Sie Pate werden
  • Oder wenn Sie Ihren Freunden und Kollegen von uns erzählen!

mehr erfahren

Hier können sie sich einbringen!

Wir suchen Paten, die Waisenkindern durch einen monatlichen Beitrag unterstützen. So ermöglichen Sie dem Kind an der Kigali Music School eine musikalische Ausbildung und ein Instrument zu erlernen. Auch eine Schulausbildung soll damit gefördert werden.

mehr erfahren

Spendenkonto

Music Road Rwanda e.V.
IBAN: DE34100500000190166681
Betr. Name und Adresse  ( HINWEIS )