Sliderbild original
„Muzika yacu, Ubuzima bwacu“

[Sprichwort aus Ruanda]

Road-Trip März-April 2018

Road-Trip März/April 2018 Kigali - Best Future from Today

Seit Anfang 2018 haben wir in der Hauptstadt Kigali mit der Organisation Best Future from Today (kurz BFT) einen weiteren neuen Partner für unsere musikalische Projektarbeit gewinnen dürfen. BFT ist der soziokulturelle Arbeitszweig der Presbyterianischen Kirche in Kigali, mit eigener Musikabteilung.

Anlässlich dieser neuen Partnerschaft reiste im März 2018 ein Team nach Kigali, um die ersten Kontakte zu knüpfen und die Organisation näher kennenzulernen. Wir freuen uns in Epimaque Munyankindi einen engagierten Leiter von BFT an unsere Seite zu haben! Unser Team bestand aus der Geigerin Isa Halme, der Opernsängerin Tiina Sinkkonen, dem Pianisten Dominik Brühwiler und den Crescendo-Leitern Beat und Airi Rink. Sie erteilten in dieser Zeit Geigen-, Gesangs- und Klavierworkshops für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Das Interesse daran war sehr gross. Sowohl das Niveau wie auch die Musikstile, welche unterrichtet wurden, waren kunterbunt gemischt. Ein Abschlusskonzert rundete diese intensive Zeit ab. Gleichzeitig konnten wir die neu gewonnenen Beziehungen zu den Schlüsselpersonen im Bereich Musik vertiefen. BFT verfügt zudem über eine gut funktionierende Infrastruktur und Räumlichkeiten, was ideal ist für zukünftigen Unterricht, Kurse und Proben.

Violin Kids
Wir freuen uns auch besonders, dass das gleichzeitig gestartete Projekt "Violin Kids" unter der Leitung von Isa Halme ein grosses Echo gefunden hat und sind froh darüber, mit genügend Kindergeigen (gesponsert von einem Projekt unter Migrantenkindern in Basel) nach Kigali gereist zu sein. In diesem Projekt können Kinder im wöchentlichen Gruppenunterricht unentgeltlich ihre ersten Erfahrungen auf der Geige sammeln. Sie werden dabei von einer entsprechenden Lehrperson angeleitet.

Unsere Hoffnung - BFT / Kigali 2019
Anfang Januar wird dasselbe Team, zusätzlich ergänzt durch Letizia Walser (Musikschulleiterin und Pianistin), ein weiteres Mal nach Kigali reisen. Der Fokus liegt sowohl auf der Schulung der Schlüsselpersonen von BFT in musiktheoretischen und instrumentalen Kenntnissen wie auch auf der Organisation der verschiedenen Unterrichtsmöglichkeiten.
Es ist uns ein grosses Anliegen, Talente und Fähigkeiten zu erkennen, zu fördern und zu schulen. Damit soll auch Raum für Eigen-Motivation und Selbstverantwortung geschaffen werden. Es ist gut, dass unser Konzept der Hilfe zur Selbsthilfe bereits Früchte trägt, wo etwa von uns unterrichtete Ruander ihre eigenen Schüler haben und sich damit ein Einkommen verschaffen können.

Galerien: 2014-15 | 2018 | 2019

Konzerte

In Ruanda gab es bis anhin noch keine klassische Kammermusikkonzert-Kultur. Durch das Goethe-Institut in Kigali haben wir bei vergangenen Besuchen zwei öffentliche Konzerte gegeben, die begeistert aufgenommen wurden. Das eine fand im Hotel Serena statt und das andere im Theatersaal des Goethe-Instituts. Auch weiterhin sind Konzerte in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut geplant.

mehr erfahren

Sie können uns unterstützen:

Neben dringender finanzieller Hilfe, die wir benötigen können Sie sich auch aktiv beteiligen:

  • Sie können selber Benefizkonzerte für „Music Road Rwanda“ organisieren
  • Sie können uns Instrumente, Notenmaterial, Saiten, Stimmgeräte, Metronome usw. die Sie nicht mehr brauchen an uns schicken
  • Wenn Sie Musiker sind, können Sie gemeinsam mit uns oder Freunden vor Ort in Kigali unterrichten
  • Oder wenn Sie Ihren Freunden und Kollegen von uns erzählen!

Spendenkonto

Music Road Rwanda e.V.
IBAN: DE34100500000190166681
Betr. Name und Adresse  ( HINWEIS )